Wenn die Headhunters in Polen auf Jagd gehen

Die Headhunters in Polen gehen auf Jagd und erschwindeln von den Bewerbern ihre Personaldaten. Ihre Vorgehensweise ist mehr als nur fragwürdig: sie schalten fiktive Arbeitsanzeigen, um so die Personaldaten der Bewerber zu erhalten, auf welche sie künftig zurückgreifen wollen. Sinn dieser Vorgehensweise besteht darin, es sich künftig einfacher zu machen und die Daten griffbereit zu haben, wenn konkrete Anfragen kommen sollten. Nun wäre vielleic ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK