Sondersammelgebiet Rechtswissenschaft bei der Staatsbibliothek zu Berlin

Nicht nur für Berliner interessant:
Mit über 900.000 Bänden an Monographien, Zeitschriften, Gesetzesblättern und Entscheidungssammlungen verfügt die Staatsbibliothek heute über eine der größten Sammlungen an juristischen Quellen und Sekundärliteratur in Deutschland. Seit 1975 wird die Erwerbung von Ressourcen zum ausländischen Recht mit Unterstützung der Deutschen Forschungsgemeinschaft als Sondersammelgebiet 2 im Rahmen des SSG-Verteilungsplans der DFG gepflegt. Die Intensität der Erwerbung ist abhängig von den einzelnen Sachgebieten und den Regionen ...
Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK