Nachtrag zu Moderne (?) Energie-Fusionskontrolle Teil 3: Enovos/ESW

Ich hatte bereits am 22.03.2012 über die Pressemitteilung des Bundeskartellamts vom Vortage zur Freigabe im Fusionskontrollverfahren Enovos/ESW berichtet. Die Pressemitteilung des Bundeskartellamts war recht ausführlich und von sehr großem Interesse für die Branche.

Nachzutragen ist, dass am 16.04.2012 die Freigabeentscheidung vom 20.03.2012 im Volltext auf der Internetseite des Bundeskartellamts veröffentlicht wurde.

Die wichtigsten Punkte seien kurz hervorgehoben:

Das Bundeskartellamt bleibt bei seiner mehrstufigen Abgrenzung der Gasmärkte mit einzelnen Lieferstufen zwischen den überregionalen Ferngasgesellschaften am "oberen Ende" und den RLM-Kunden (Gasgroßkunden) und SLP-Kunden (Gaskleinkunden) am "unteren Ende" der Lieferkette. Das Bundeskartellamt bleibt bei seiner bisherigen ständigen Praxis der engen netzbezogenen räumlichen Marktabgrenzung: Das Bundeskartellamt betrachtet in der Entscheidung die rechtlichen und tatsächlichen Veränderungen der letzten Jahre auf den Gasmärkten und die genauen Verhältnisse auf den konkret betroffenen Märkten ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK