Sendebereich von Radio Eicken erweitert

Radio Eicken, der vielleicht kleinste Radiosender der Welt, hat in der Kanzlei Szary, Breuer, Westerath & Partner einen Nachwuchs-Satelliten bekommen. Bisher gab es nur wenige Orte, an denen der ungewöhnliche Sender empfangen werden konnte. Das war bisher in erster Linie der ein Meter mal ein Meter große Sendebereich in der Marienkirchstraße auf Höhe der Hausnummer 1, Mönchengladbach-Eicken. Nur dort, in einem markierten Bereich, konnte die aktuelle Sendung mit einer Stunde Länge auf 98,7 MHz empfangen werden. Im März hat Norbert Krause, Chefredakteur des ungewöhnlichen Projektes, nun damit begonnen, Satelliten des Radiosenders aufzustellen. Neuester Standort ist die Kanzlei Szary, Breuer, Westerath & Partner in Mönchen-gladbach. „Der Sender möchte mit dieser Neuerung sein Radioprogramm den Hörern leichter zugänglich machen, sich selbst ein wenig bewegen, ohne dabei die eigenen Prinzipien aufzuweichen. Denn auch beim Satellit gilt grundsätzlich: Der Hörer kommt zum Sender und nicht umgekehrt“, sagt Norbert Krause. Die Zahl der Satelliten ist zunächst auf zehn begrenzt ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK