OLG Düsseldorf: Werbung mit "dermatologisch empfohlenem Haarfärbemittel" irreführend

17.04.12

DruckenVorlesen

Die Werbeaussagen "Die erste permanente Haarfarbe, die von Dermatologen empfohlen wird", "empfohlen von unabhängigen Dermatologen", "Von Dermatologen empfohlen" und "Dermatologically recommended" für ein Haarfärbemittel sind nach einem Urteil des OLG Düsseldorf (Urt. v. 22.11.2011 - Az.: I-20 U 110/11) wettbewerbswidrig.

Nach Auffassung der Gerichts ist die Werbung irreführend, denn ein erheblicher Teil der Verbraucher werde die einschränkungslose Empfehlung dahin verstehen, dass nach der Meinung beliebiger Dermatologen ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK