Das Elend mit der Bahn – Mehdorn ist schuld und morgen geht es mal wieder todmüde zur Arbeit

ICE, Foto: Sebastian Terfloth User:Sese_Ingolstadt

Immer wieder mal steht man im Leben vor weitreichenden Alternativentscheidungen und heute habe ich mal wieder voll in die Kacke gepackt. Die Schicksalsfrage lautete am frühen Abend, ob ich mit dem Auto oder mit der Bahn von Hamburg nach Mönchengladbach fahren sollte, wo ich morgen früh ein paar Mandantentermine habe, bevor ich nach Duisburg-Hamborn in den Knast und danach in einer Steuerstrafsache zum Finanzamt nach Düsseldorf muss. Da es morgen Abend wieder zurück nach Hamburg geht, wo am Mittwoch in Sachen Piraterie verteidigt wird, lag es eigentlich nahe, sich für die Bahn zu entscheiden. Immerhin kann man im Zug arbeiten, blogggen und manchmal auch für ein paar Minuten die Augen schließen.

O.K., ich habe mich für die Bahn entschieden und das war ein Fehler. Bis Hannover bin ich pünktlich und störungsfrei gekommen, das ist doch immerhin etwas, oder? Der Anschlusszug nach Düsseldorf sollte um 21:31 Uhr abfahren. In der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt waren komfortable 26 Minuten Umsteigezeit in die S-Bahn nach Mönchengladbach vorgesehen, was sollte da schon schiefgehen? Nun gut, kurz vor Hannover zeigte mir meine Bahn-App eine Verspätung des Anschlusszuges von 10 Minuten voraus, aber das war ja noch voll im Level. Wenige Minuten später in Hannover angekommen, sah es schon ziemlich düster aus. 30 Minuten Verspätung wurden jetzt angezeigt. Irgendwo muss da ein Zeitfresser sein, der sein Unwesen treibt. Wie kann sich eine vorhergesagte Verspätung von zehn Minuten innerhalb kürzester Zeit verdreifachen, frage ich mich. Und wer entscheidet das überhaupt, und welchen Zweck verfolgt er (oder sie?) damit? Mir soll doch niemand sagen, dass die Bahn das nicht mit Absicht macht. Früher habe ich ja fest daran geglaubt, dass Bahnchef Mehdorn höchstpersönlich dahinter steckt. Bahnchef Mehdorn, klar ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK