AU bis auf Weiteres…..

AU-Bescheinigungen sind ein Dauerthema rechtlicher Auseinandersetzungen, nicht nur, aber auch im Arbeitsrecht.

1.

Immer wieder gehen bei Landesärztekammern Beschwerden von Arbeitgebern und Krankenkassen darüber ein, dass Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen quasi gefälligkeitshalber ausgestellt würden.

Ein besonders augenfälliger Fall unter denen, die ich zu lösen hatte, war der einer Auszubildenden, die – mit dem Gongschlag, nachdem sie die Probezeit hinter sich hatte – regelmässig am Montag und /oder auch Dienstag fehlte, am 3. Tag erschien sie zusammen mit der AU-Bescheinigung. Regelmässig dann geschah dies, wenn sie am Donnerstag oder Freitag zuvor auf Fehler oder nichterledigte Arbeiten angesprochen und zu deren sorgfältigerer Erledigung angehalten wurde, oft schon, wenn sie nur Schreiben ein zweites Mal tippen musste, weil sie von Fehlern nur so hagelten und die Korrekturen nicht durchführte uvam. Und besonders dann, wenn sie wusste, dass sie diese Aufgaben dann am Montag wiederholen und fortsetzen musste. Da sie naturgemäss im ersten Jahr nicht unkontrolliert und noch unerfahren war, wurden die Zeiten für ihre Arbeiten anfangs so geplant, dass das – an sich – dann von ihr machbar war nach Wochenenden. Und natürlich nicht mit harten Worten an sie agiert. Aber Ausbildung heisst eben auch, an suboptimaler Leistung und Erledigung der peu à peu übertragenen Aufgaben zu arbeiten. Und auch gerade dadurch, dass nicht andere dann die Korrektur für sie ausbügelten, sondern sie selbst dies erledigen musste, Anreiz bestand, selbst und direkt bei den ersten Anläufen der Aufgaben sorgfältiger zu arbeiten. Daraufhin zielte ihre Taktik auffällig scheinbar darauf, durch Krankheitstage nach Wochenenden nicht ihre fehlerhaften Arbeiten selbst korrigieren zu müssen, sondern darauf zu bauen, dass das inzwischen andere erledigt hätten, weil Post eben nicht bis zu einer Woche dann liegenbleiben würde ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK