Schwarz Rechtsanwälte mahnen für Wild Bunch Germany GmbH Urheberrechtsverletzungen an dem Film 22 Bullets ab

Die Kanzlei Schwarz Rechtsanwälte aus München mahnt im Namen der Wild Bunch Germany GmbH Urheberrechtsverletzungen ab.

Diese sollen durch das Hoch- bzw. Herunterladen urheberrechtlich geschützter Werke im Rahmen der Nutzung sogenannter “Online-Tauschbörsen” entstanden sein. Man verwendet hier auch häufig den Begriff des illegalen “Filesharings” (etwa: “Austausch von Dateien”).

Gegenstand verschickter Abmahnschreiben ist zurzeit das Filmwerk 22 Bullets.

Sind Sie abgemahnt worden?

Nun fordert man von Ihnen die Unterzeichnung einer strafbewehrten Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung sowie die Zahlung eines pauschalen Vergleichsbetrages.

Unterschreiben Sie die Unterlassungserklärung nicht ungeprüft!

Eine der Abmahnung beigefügte, bereits ausformulierte Unterlassungserklärung sollten Sie keinesfalls ungeprüft unterschreiben; ihr Inhalt ist meistens zu Ihrem Nachteil ausgestaltet ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK