Plakate mit Köpfen!

Die erste Serie der Piraten-Plakate in NRW verzichtete wieder auf Politikerfotos, sondern beschränkte sich auf Slogans (und QR-Code ….). Nach Berlin und Schleswig-Holstein wird es in einem zweiten Schwung Plakate mit Menschen drauf geben. Allerdings handelt es sich in NRW nicht um Landtagskandidaten, sondern Basispiraten. Auch hier wurde alles demokratisch abgestimmt, Werbeagenturen halten die Piraten für entbehrlich. Das wird die Medienvertreter vermutlich überfordern, aber das sind wir ohnehin nicht anders gewohnt.

Überhaupt ist bemerkenswert, wie viele Medienvertreter die Dinge nicht checken. Noch krasser scheint der Informationsrest zu sein, der dann tatsächlich bei den Leuten ankommt. So vermeldet SPIEGEL ONLINE, jeder Dritte Deutsche erwäge, die Piraten zu wählen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK