Multitasking – oder: Frau, Zwiebel, Subway, FB und Urheberrecht ?

Geben Sie einer Frau ein Pfund Zwiebeln, ein Küchenbrett und ein Küchenmesser in die Hand und sagen Sie ihr: “Schnibbel das mal”. Dann sind Sie im besten Fall ihr Küchenchef. Oder Sie fangen sich einen hübschen Kommentar über “niedere Dienste” ein, zu der Sie das arme Wesen verdonnern. Spielen Sie die Fantasie weiter. Das und die niedersten Aufgaben von Frau und Küche ist allerdings so uninteressant, dass selbst Alice dafür bestenfalls um die Ecke kommt, wenn das weibliche Wesen mit einer Geschichte, die wie das Zwiebelschälen zu Tränen rührt, auf diese oder eine andere Aufforderung hin eben jenes Messerli einsetzt, um den Herrn und Küchenmeister damit in seine Schranken zu weisen, der dabei oder sonst beziehungstechnisch nicht so will, wie sie. Irgendwas fies Feministisches in der Arbeitseinteilung beim gemeinsamen Kochen oder sonst findet sich da sicher auch, notfalls was zum Thema Dominanz und Unterdrückung von Frauen, besonders wenn diese ganz groben Unfug mit dem Messerli anstellen, weil es weniger in der Küche als in anderen Zimmern und sonst so läuft, wie es laufen soll.

Setzen Sie aber eine junge, hübsche Frau mit denselben Utensilien in die New Yorker Subway und lassen Sie dieselbe Arbeit tun, sind Sie vielleicht Fotograf oder Perfomance Artist. Und dann tut sie das willig, freiwillig. Und dann lässt das Bild der Szene flugs per FB und sonst durch die Welt flutschen und facht ungezählte mehr oder weniger fantasievolle Kommentare an, von denen der über multitasking noch der harmloseste ist. Der eine oder andere überlegt angesichts der jüngst aktuellen Diskussion um die Zulässigkeit des Postens fremder Bilder bei FB vielleicht auch, ob und wer berechtigt ist, das zu posten, to share, to copy and paste.

Ist das aber ein wirklich unfreiwillig, unbeabsichtigt weiter verbreitetes Bild? Was und wer steckt wirklich hinter dem Bild? Das interessiert praktisch niemanden beim Weiterposten ...

Zum vollständigen Artikel

Subway Onion Performance 02/16/12

©Bettina Behjat Banayan Camera: Vanessa Turi


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK