Google-Markenstreit: Gmail heißt jetzt Quabb

Marke DE 30 025 697.3 vom 03.04.2000

Die Marke G-Mail gibt es bereits seit dem 20. Juni 2000. Googles gleichnamigen Dienst jedoch erst seit 2005. Gmail hieß Googles Email-Dienst jedoch nur außerhalb Deutschlands.

Hierzulande gehörten die Markenrechte bis zum 13. April 2012 Daniel Giersch bzw. dessen Firma G-mail GmbH mit Sitz in Hamburg. Am heutigen Tag wurden die Rechte an der Marke DE 30 025 697.3 – G-mail laut online-Markenregister auf die Google Inc., Mountain View Calif., umgeschrieben.

Damit dürften Googles kryptische Emailadressen nach dem Muster name@googlemail.com bald ein Ende haben und auch hierzulande wie überall auf der Welt name@gmail.de lauten. Laut dem IT-Online-Magazin Golem.de waren heute weder Giersch noch Google zu einer Stellungnahme erreichbar.

Für Aufsehen hatte im Jahre 2005 eine einstweilige Verfügung von Giersch gegen Google gesorgt. Er hatte dem US-Suchmaschinenriese die Nutzung der Bezeichnung Gmail für den Google-Emaildienst in Deutschland untersagen lassen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK