Elterngeldberechnung ohne Nacht- und Sonntagszuschläge

Wie das Bundesozialgericht (BSG) jetzt klargestellt hat, sind Zuschläge bei der Berechnung des Elterngeldes nicht zu berücksichtigen. Sie stellten keine Einkünfte im Sinne des Steuerrechts dar und seien somit auch nicht als Einkommen zu werten.

Geklagt hatte ein Fabrikarbeiter und Vater von Drillingen, der häufig sonntags und nachts arbeitete. Bei der Berechnung des Elterngeldes wurden die Zuschläge hierfür jedoch nicht berücksichtigt, sodass er das Sozialgericht anrief. Dieses und auch das Berufungsgericht gaben dem Kläger zunächst Recht. Das BSG hob die Urteile beider Instanzen jedoch auf ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK