BAG: Kürzung von Zeitguthaben nur bei schriftlicher Vereinbarung zulässig

1. Das auf einem Arbeitszeitkonto ausgewiesene Zeitguthaben des Arbeitnehmers darf der Arbeitgeber nur mit Minusstunden verrechnen, es dafür eine Vereinbarung gibt. 2. Die Regelung über die Einrichtung eines Arbeitszeitkontos (Arbeitsvertrag, Betriebsvereinbarung, Tarifvertrag) kann die Möglichkeit dazu eröffnen.

Der Senat hat die Revision des Arbeitgebers zurückgewiesen, weil w ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK