Widerspruch lohnt sich

Spiegel Online berichtet über die deutliche Zunahme von Sanktionen gegenüber Leistumgsempfängern von ALG I bzw. ALG II. So schreibt Spon:

Die Arbeitsagenturen haben im vergangenen Jahr so viele Strafen gegen Hartz-IV-Empfänger verhängt wie nie zuvor. Einem Zeitungsbericht zufolge ist die Zahl der Sanktionen auf mehr als 900.000 angestiegen. Besonders oft aktiv wurden die Jobcenter in Berlin.

Was in der Statistik nicht genannt wird, ist, ob die verhängten Sanktionen auch alle bestandskräftig wurden. Aus anwaltlicher Praxis kann ich dazu nur sagen: Widerspruch lohnt sich ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK