Die elektronische Fußfessel immer beliebter

Immer mehr Verurteilte können ihre Haftstrafe dank der elektronischen Fußfessel im Hausarrest absitzen. Nach Angaben des Justizministeriums tragen derzeit 2.979 Verurteilte eine elektronische Fußfessel, wobei bereits 3.222 Verurteilte ihre Haftstrafe auf dieser Weise verbüßt haben. Der Hausarrest und die elektronischen Fußfesseln wurden in Polen im Jahr 2009 eingeführt und trotz vieler Voraussetzungen, welche die Verur ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK