Auf der Wiese, auf dem Hof,………von “glücklichen” Hühnern und “glücklichen” Staatsanwälten…. ?

Ostern liegt hinter uns. Nicht jedoch die Themen dioxinbelastete Eier. Nicht das Hühner, die alles andere als frei laufen, alles andere als glücklich die Eier liefern, die bei Ihnen auf dem Oster-, Frühstücks- und sonstigem Tisch landen. Nicht gefärbte sind zu kennzeichnen, bereits gefärbte nicht. Und und und. Was ändert sich denn eigentlich wirklich zugunsten der Verbraucher. Nehmen wir zum Beispiel diese Ostereier. Auf das Datum achten, bitte. Nein, nicht auf den Eiern. (Darauf eh). Nein – auf das Datum des Posts. Wie gut stehen wohl die Chancen, dass sich nicht jedes Jahr und ebenso unter dem laufenden Jahr immer nur das Thema des Skandals rund um das Ei, nicht aber die Tatsache ändert, dass die Skandale um Eier einfach kein Ende mehr nehmen? Erinnern Sie sich noch an den ersten Skandal rund um Eier? Wissen Sie noch, wann dieser war….? (Ohne nachzuguggeln?)

Wie optmistisch macht SIE, Otto Normalverbraucher und Lieschen Müller, das in puncto Vertrauen bei der Kontrolle der Lebensmittel, ihrer Herstellung, der Betriebe, aus denen Tiere und Lebensmittel auf den Markt kommen? Und ———- nehmen Sie sich die Freiheit, aber auch selbst in die Pflicht, beim Einkauf auf manches dann konsequent zu verzichten? Hand auf’s Herz? Beispielsweise beim Kauf von ………..Geflügel? Kaufen Sie btw noch Hühner, kaufen Sie welche aus der TK- oder Kühl-Theke?

Auch nach dem ARD-Film?

Heimlich hatten Tierschützer aufgenommen, wie der Geflügelproduzent Wiesenhof mit seinen Tieren umgeht, den Bericht dazu finden Sie hier. Weil das Filmen illegal war, wollte die Staatsanwaltschaft nicht ermitteln. Das scheint nun anders beurteilt zu werden. Nach den Vorwürfen wegen Tierquälerei ermittle die Staatsanwaltschaft nun diesen Berichten zufolge doch gegen Wiesenhof. Wird hier berichtet.

Bei Coop hatte man im September 2011 bereits reagiert ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK