Anwälte als Leiharbeiter - FAZ berichtet wahre Neuigkeiten!

Die FAZ berichtet heute unter dem Titel "Leiharbeiter in der Großkanzlei":
Neu ist die Strategie der beiden Personalvermittler. (...) �Wir wissen, dass Zeitarbeit mit dem Schlecker-Drehtürmodell in Verbindung gebracht wird, mit schlechter Bezahlung und miesen Arbeitsbedingungen�, sagt Schmitt. Das habe aber mit ihrem Geschäftsmodell überhaupt nichts zu tun. Trotzdem sei das, was sie anbieten, Zeitarbeit - und so wolle man es dann auch nennen.
Der Artikel bringt leider nichts Neues, nur das übliche Prädikatsanforderungeningroßkanzleienbeihunderttausendeuroeinstiegsgehaltsgeschwafel ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK