Mal ganz unjuristisch: Jetzt geht´s dir an den Kragen, “Kollege” Olaf Tank

Wenn man wie ich Strafverteidiger mit Leib und Seele ist, dann ist man immer versucht, Entlastendes zu finden, wenn man von einem strafrechtlichen Vorwurf gegen Mitbürger hört, die in die Fänge der Justiz geraten sind. Ich habe auch schon eine ganze Reihe von Anwaltskollegen verteidigt, die sich – nicht immer unschuldig – in deliktische Handlungen verstrickt hatten, und fast immer hatte das eine gewisse Tragik, weil da grundsätzlich ehrenwerte Menschen aus den unterschiedlichsten, menschlich aber fast immer nachvollziehbaren Gründen in die Bredouille geraten waren.

In den letzten Tagen in diversen juristischen Blogs über die Anklagen gegen den berühmt-berüchtigten “Abofallen-Anwalt” Olaf Tank berichtet worden, und ich kann ganz gegen meine sonstigen Gewohnheiten eine nicht nur klammheimliche Freude nicht verhehlen, dass es dem Kollegen nach dem Willen zweier bayersicher Staatsanwaltschaften an den Kragen gehen soll. Mit einer gewissen Chuzpe hat sich die Berliner Kanzlei Dr. Schmitz & Partner, durch welche Olaf Tank verteidigt wird, mit einem Blogbeitrag zu Wort gemeldet und die Zulassung der Anklage gegen Olaf Tank durch das Landgericht Darmstadt ausdrücklich begrüßt. Die Verteidigung habe nun Gelegenheit, den in den Medien, insbesondere den Internetmedien, erhobenen Vorwürfen gegen Tank in öffentlicher Verhandlung entgegenzutreten und damit auch gehört zu werden, heißt es in dem Beitrag.

Und den auf die Abofallen hereingefallenen Zigtausenden Internetusern wird gleich in der Titelzeile hämisch entgegengehalten: “Nur wer blind ist oder die rechte Bildschirmseite einfach ignoriert, kann diesen Kostenhinweis nicht wahrnehmen”. Damit zitieren Dr. Schmitz & Partner eine Passage aus einem zivilrechtlichen Urteil des Amtsgerichts Aschaffenburg aus Juni 2010 und halten es gleich auch für tragisch, dass das Amtsgericht Marburg in Gestalt des Richters Thomas Drengenberg dies im Februar 2010 ganz anders sah ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK