Telefonat reicht für Terminsgebühr wegen außergerichtlicher Erledigungsbesprechung nicht?

Auffallend schwer tut sich die Rechtsprechung mit der Terminsgebühr in der Entstehungsvariante der außergerichtlichen Erledigungsbesprechung. Des OVG Münster hat sich in dem Beschluss vom 28.3.2012 - 14 E 1411/11 - unter anderem mit der heftigen Kritik der Literatur an der in der Rechtsprechung vertretenen Auffassung auseinandergesetzt, wonach eine Terminsgebühr für eine außergerichtliche Erledigungsbesprechung nur in Verfahren mit vorgeschriebener mündliche Verhandlung entstehen könne ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK