Lebenslang hinter Gitter für Rentnermord

Wegen Ermordung eines 67 Jahre alten Rentners mussten sich ein 32-jähriger Mann und eine ebenfalls 32 Jahre alte Frau am 5. März 2012 vor dem Landgericht Görlitz verantworten. Das Gericht verurteilte beide zu lebenslangen Haftstrafen, da sie sich sowohl eines brutalen Raubüberfalls als auch eines regelrechten Foltermords schuldig gemacht hatten.

Täter stechen 26 mal auf Opfer ein

Die grausame Tat ereignete sich am 26. Dezember des Jahres 2012. Nach Feststellungen des Gerichts wollten die Täter ihr Opfer zur Herausgabe der PIN-Nummer seiner EC-Karte zwingen. Hierfür würgten sie den Rentern in seiner eigenen Wohnung mit einem Gürtel und fügten ihm darüber hinaus insgesamt 26 Messerstiche zu ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK