Justiz 2.0? Von wegen!

Von einer Justiz 2.0, sprich einer Justiz, die mit den heutigen Kommunikationsmitteln umgeht, sind wir offensichtlich noch weit entfernt und ich habe das Gefühl, dass sich da derzeit nicht allzuviel tut. Die Saarländischen Gerichte – um in der Heimat zu bleiben – sind immer noch nicht im Wege des elektronischen Rechtsverkehrs zu erreichen. Geht man die Liste der Gerichte beim egvp durch, so gibt es wohl noch einige weitere weiße Flecken (und auch größere als das Saarland). Außer den Bundesgerichten und den zentralen Mahngerichten, sind wohl nur die Gerichte Hessens, Bremens, Berlins und Brandenburgs komplett elektronisch zu erreichen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK