Schlecker - Kündigungen

Nach dem Scheitern der Bemühungen um die Bildung von Transfergesellschaften drohen den Schlecker-Mitarbeiter/innen nunmehr Kündigungen durch den Insolvenzverwalter.

Dem Insolvenzverwalter steht dabei ein Sonderkündigungsrecht nach § 113 Insolvenzordnung zu, wodurch die Kündigungsfrist auch bei grundsätzlich längeren Kündigungsfristen, wie z.B. bei langer Betriebszugehörigkeit, auf 3 Monate verkürzt wird. I m Übrigen aber unterliegt die rechtliche Zulässigkeit des Kündigungsausspruchs den allgemeinen Grundsätzen und damit gegebenenfalls auch den Grundsätzen des Kündigungsschutzgesetzes.

Alle Betroffenen sollten daher über die Erhebung einer Kündigungsschutzklage vor dem Arbeitsgericht nachdenken ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK