Schadensersatz für gekündigte Schleckermitarbeiter

Viele Mitarbeiter der Firma Anton Schlecker e.K. erhielten in den letzten Tagen die Kündigung durch den Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz. Die Kündigungen wurden in aller Regel zum 30.06.2012 ausgesprochen unter Einhaltung der sich für Insolvenzen aus § 113 Satz 2 InsO ergebenden dreimonatigen Kündigungsfrist. Doch einige Mitarbeiter waren schon so lange bei Schlecker beschäftigt, dass für diese eigentlich eine längere Kündigungsfrist gilt (bis zu 7 Monate - dann wäre eine Kündigung erst zum Ende Oktober 2012 möglich gewesen). Deren lange Kündigungsfrist wird durch die Spezialregelung in § 113 Satz 2 InsO abgekürzt. Aufgrund dieser Kürzung der Rechte hat der Gesetzgeber solchermaßen betroffenen Arbeitnehmern einen Schadensersatzanspruch zuerkannt nach § 113 Satz 3 InsO ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK