Dr. Peters VLCC Renditefonds: Schiffsfonds in Seenot

Die Serie von schlechten Meldungen bei Dr. Peters Schiffsfonds reist nicht ab. Erst war es die Insolvenz des DS Renditefonds Nr. 111 (DS Performer und DS Power), jetzt bahnt sich bei den in den Jahren 2004 bis 2007 aufgelegten Supertanker-Fonds Ungemacht für die Anleger an. Betroffen sind: DS-Renditefonds Nr. 106 VLCC Titan Glory DS-Renditefonds Nr. 109 VLCC Saturn Glory DS-Renditefonds Nr. 110 VLCC Neptune Glory DS-Renditefonds Nr. 112 VLCC Mercury Glory DS-Renditefonds Nr. 113 VLCC Pluto Glory DS-Renditefonds Nr. 114 VLCC Artemis Glory DS-Renditefonds Nr. 120 VLCC Leo Glory DS-Renditefonds Nr. 127 VLCC Younara Glory Stark reduzierte Charterraten Die Chartereinnahmen bleiben zum Teil drastisch hinter den prospektierten Werten zurück. Die Verhandlungsposition der Fondsgesellschaften ist denkbar schlecht, da die einzelnen Charterer unterkapitalisierte Unternehmen sind und die Chartergarantin mit 15 Mio. US-$ Stammkapital das tatsächliche Risiko bei weitem nicht decken kann. Denn bei einer Tagescharter von 50.000 US-$ beläuft sich die jährlich zu zahlende Charterverbindlichkeit bereits auf mindestens 17,5 Mio. US-$. Ausgesetzte Ausschüttungen Aufgrund ausbleibender Überschüsse mussten die in den einzelnen Fonds anfänglich gezahlten Ausschüttungen bereits ausgesetzt werden. Jetzt bereiten die Fondsgesellschaften die Rückforderung von Ausschüttungen vor. In den entsprechenden Schreiben an die Anleger ist von einer Kündigung von Darlehen die Rede. Für viele Anleger der schwer angeschlagenen Schiffsfonds kommt diese Forderung völlig überraschend, gingen sie doch bislang davon aus, dass es sich bei den erhaltenen Zahlungen auch um die Rendite ihrer Investition handle. Gesellschaftsvertrag lässt Rückforderung zu Das Problem aus Anlegersicht ist, dass die Gesellschaftsverträge der Fondsgesellschaften die Möglichkeit einräumt, die Ausschüttungen jederzeit zurückzufordern, wenn die Liquiditätslage des jeweiligen Fonds dies erfordert ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK