BVerwG: Anrechnung von Gewinn und Verlust auf Ruhegehalt nach § 53 BeamtVG?

In einem Verfahren gegen das Land Hessen geht es um das Versorgungsrecht einer Klägerin, die wegen Dienstunfähigkeit vorzeitig in den Ruhestand versetzt worden ist. Sie erhält daher Ruhegeld, hat aber weiteres Einkommen aus verschiedenen Tätigkeiten: Seit dem Jahr 2000 ist sie als Heilpraktikerin tätig; zugleich betreibt sie ein Gewerbe zum Vertrieb von Nahrungsergänzungsmitteln. Im Jahr 2007 erzielte sie Einkünfte aus ihrer Tätigkeit als Heilpraktikerin; demgegenüber erwirtschafte ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK