Antonia Rados: Gaddafi postum als Massenvergewaltiger entlarvt (?)

Gaddafi, Quelle: DefenseImagery.mil, VIRIN 090202-N-0506A-402

Gestern Abend um 22.15 Uhr zeigte RTL die Reportage “Das Doppelleben des Diktators – Antonia Rados auf den Spuren des Vergewaltigers Muammar al-Gaddafi” und immerhin 3,23 Millionen Menschen (12,0 Prozent) verfolgten den Beitrag. Insgesamt 4 Mal war die engagierte Journalistin zu Recherchezwecken in Libyen gewesen, nachdem sie Gaddafi im März 2011 in Tripolis interviewt hatte. Ein Taxifahrer, dem eine Hand fehlte, hatte ihr damals erzählt, dass er ein Mädchen beschützt hätte, welches Gaddafis Schergen entführen wollten. Zur Strafe sei seine Hand zertrümmert worden. In der Folgezeit interviewte Rados nach eigenen Angaben zahlreiche Vergewaltigungsopfer und deren Angehörige und auch frühere Leibwächter des im Oktober 2011 getöteten Ex-Diktators und erfuhr dabei unbeschreibliche Dinge. Es habe viele Frauen gegeben, die Gaddafi treffen wollten, weil sie ihn bewunderten. Der habe wiederholt solche Treffen dazu genutzt, seine Bewunderinnen zu vergewaltigen ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK