Weltkonzerne und Zahlungsziele

Liebe Großbudenkollegen, euer mildes Lächeln über die Probleme eines vielseitig beanspruchten Wald- und Wiesenanwalts habe ich geradezu bildlich vor Augen. Sei's drum. In Unfallsachen kommt es gelegentlich vor, dass auch Normalsterbliche in Rechtsstreitigkeiten geraten, an denen Weltkonzerne beteiligt sind. So habe ich für meine Mandantschaft gegen einen Spezialchemiekonzern eine Forderung von immerhin 1471,84 € eingeklagt, von denen nach Vergleich 1200,00 € bei Kostenaufhebung übrig geblieben sind. Schon die Hauptforderung wurde erst nach Wochen überwiesen, vom Betriebshaftpflichtversicherer ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK