So klein ist die Welt

10 einzelne Anklagen musste der Staatsanwalt verlesen, um insgesamt 55 Taten ging es. Das dauerte schon mal. Dann Erklärungen der Verteidigung für den Angeklagten. Plötzlich merkte man, dass einer der Schöffen etwas los werden wollte. Und dann kam es: Einer der Geschädigten aus der zweiten Anklage war sein Sohn. Damit war klar, dass er - ohne dass es eines Befangenheitsantrages bedurft hättte - von Gesetzes wegen als Schöffe ausgeschlos ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK