Lena in Emden - Festnahmelotto hat ein Ende, 18-Jähriger gesteht angeblich

Den falschen angeblichen Täter verhaftet, dann wieder freigelassen, angeblich alles richtig gemacht (kein Aprilscherz). Jetzt soll ein weiterer festgenommener junger Mann ein Geständnis abgelegt haben. Man kann nur hoffen, dass es ein richtiges Geständnis war.

Im Fall des Mädchenmordes von Emden hat der am Samstag festgenommene 18-Jährige die Tötung der elfjährigen Lena gestanden. Das teilte die Polizei Emden am Sonntagnachmittag auf einer Pressekonferenz mit. Neben dem Geständnis würden auch "weitere Sachbeweise" vorliegen, erklärten die Behörden. Der 18-Jährige war aufgrund von neuen Hinweisen aus der Bevölkerung festgenommen worden ...
Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK