Die Schönheit liegt im Auge des Biertrinkers – Zur Wirkung von alkoholischen Getränken, in denen kein Alkohol drin ist …

Schönheitstrunk, Foto: Johann H. Addicks

“Die musst du dir schön trinken…”, lautet ein despektierlicher Spruch chauvinistischer Prägung, der in den unterschiedlichsten Varianten Verwendung findet, wenn es gilt, das Erscheinungsbild weniger attraktiver Frauen zu kommentieren. Es soll allerdings auch Frauen geben, die meinen, sie müssten sich einen Kerl erst einmal schön trinken, bevor sie ihm eine Annäherung gestatten. Eine Studie US-amerikanischer und französischer Psychologen hat nun ergeben, dass Alkoholkonsum in statistisch signifikantem Maße auch dazu führt, sich selbst als schöner zu empfinden. heilpraxis.net meint, dies sei eine trügerische Eigenwahrnehmung mit fatalen Folgen.

Als Strafverteidiger können wir ein Lied davon singen, zu welchen Folgen übermäßiger Alkoholkonsum führen kann. Das betrifft nicht nur Äußerlichkeiten wie aufgeschwemmtes Gesicht und rote Nase, geplatzte Äderchen, gelbliche Augen und Bierbauch, oder Gesundheitsfolgen wie Leberschäden, Herz-Kreislauf- und Krebs-Erkrankungen und Anderes, sondern auch soziale Devianzen bis hin zur Begehung bisweilen sogar schwerer Straftaten ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK