Schlecker – eine Kündigungswelle mit über 10000 Kündigungen steht an

Es war ein zähes Ringen bis zum Schluss, aber die Finanzierung der Transfergesellschaft für die von Kündigung bedrohten Schlecker-Mitarbeiter ist gescheitert. Mit über 10000 Kündigungen – vor allem Frauen sind betroffen – wird gerechnet.

Nach Erhalt der Kündigungen bleibt den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer von Schlecker nur drei Wochen Zeit, um Kündigungsschutzklage beim Arbeitsgericht einreichen.

Die Klageeinreichung kann schriftlich (per Post, Telefax, Einwurf) oder mündlich (zu Protokoll bei der Geschäftsstelle des Gerichts) erfolgen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK