Kündigungsbestätigung einer nicht vorhandenen Kündigung

Die Mandantin hat ihren Mobilfunkanschluss gekündigt und von dem Mobilfunker eine Kündigungsbestätigung erhalten. Jedoch auf eine falsche Kundennummer. Der Mobilfunkvertrag wurde letztlich nicht beendet, der Mobilfunker versuchte fleissig weiter Rechnungen einzuziehen. Schließlich erklärte er die fristlose Kündigung, weil die Mandantschaft nicht mehr bezahlt habe.

Nunmehr sieht sich die Mandantin der Inkassoindustrie und derer Anwälte ausgesetzt.< ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK