Vergewaltigung in der Kanzlei - Ingo Lenßen über Jörg Kachelmann, Berufsethos und Soap - und die Agonie der Unschuldsvermutung

Ist Alice Schwarzer der Unschuldsvermutung ihr Tod ...? „Herr Rechtsanwalt, wie sehen Sie die Chancen, die UNSCHULD (sic!) Ihres Mandanten zu BEWEISEN [sic!]?".... Welt Online: Das heißt, Herr Kachelmann wäre bei Ihnen abgeblitzt? Ingo Lenßen: Auf jeden Fall. In den Intimbereich der [sic! - Plural] Opfer [sic! nicht mmOpfer!] einzudringen, das wäre mir zuwider. Soweit das "Remix". Kompliment? Operation gelungen? Patient Unschuldsvermutung tot!!! BTW: es steht auch nirgendwo, dass Sie, Herr RA LenßenFernsehen machen müssen!) 02.03.12 TV-Anwalt Ingo Lenßen "Wo steht, dass ich kein Fernsehen machen darf?" Viele rümpfen über TV-Anwalt Ingo Lenßen und seine Sat.1-Ermittlerserie die Nase. Doch Berufsethos und Soap lassen sich gut vereinbaren, erklärt Lenßen. Von Antje Hildebrandt […] Ingo Lenßen: Super. Eine böse Kindheitserinnerung? Auch gut. Für mich muss das Motiv der Tat nachvollziehbar sein. Deshalb verteidige ich grundsätzlich keine Sexualstrafsachen. Welt Online: Das heißt, Herr Kachelmann wäre bei Ihnen abgeblitzt? Ingo Lenßen: Auf jeden Fall. In den Intimbereich der [sic! - Plural] Opfer [sic! nicht mmOpfer!] einzudringen, das wäre mir zuwider. http://www.welt.de/fernsehen/article13897190/Wo-steht-dass-ich-kein-Fernsehen-machen-darf.html Gut, dass Herr Lenßen immer gleich weiß, wer denn das Opfer ist, in dessen Intimbereich er da so eindringen müsste ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK