Rezension Arbeitsrecht: Kündigungsschutzgesetz

Zwanziger/ Altmann / Schneppendahl, Kündigungsschutzgesetz, Basiskommentar zu KschG, §§622, 623 und 626 BGB, §§ 102, 103 BetrVG, 3. Auflage, Bund Verlag 2012 Von Ass. iur. Laila Gutt, Helmstedt Dervorliegende Basiskommentar erscheint bereits in der 3. Auflage im Bund Verlagund richtet sich an all diejenigen, die in der Praxis mit demKündigungsschutzrecht in Berührung kommen. Dabei richtet sich das Werk auchganz gezielt an Nichtjuristen. Die Autoren selber stammen allesamt aus derarbeitsrechtlichen Praxis, wobei die Justiz mit Herrn RiBArbG Dr. Zwanziger undFrau RinArbG Altmann und mit Frau Schneppendahl die Anwaltschaft vertretenwird. Eindeutig kommuniziertes Ziel der Autoren ist, dass das Werk auchNichtjuristen und Mitgliedern der Betriebs- und Personalräte die grundlegendenPrinzipien des Kündigungsschutzgesetzes (KSchG) transparent und einfacherläutert. Hierbei werden nicht nur die Vorschriften des KSchG berücksichtigt,sondern darüber hinaus auch des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) und desBetriebsverfassungsgesetzes (BetrVG). Um den kompakten Charakter zu erhaltenhat man sich maßgeblich an den von der Rechtsprechung entwickelten Grundsätzenorientiert. DasBuch besticht mit seinen übersichtlichen 387 Seiten im DIN A5 Format. Schon aufden ersten Blick vermittelt der rotfarbene Kommentar eine Art Handlichkeit.Inhaltlich behandelt der Kommentar besonders ausführlich die Vorschriften desKSchG, insbesondere der Kernvorschrift des § 1 KSchG, bei dem es um die sozialungerechtfertigte Kündigung geht. Hierbei gliedern die Verfasser dieDarstellung des KSchG in vier Teile: 1. Allgemeines Kündigungsschutzrecht, 2 ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK