Einsatzkommando nimmt mutmaßlichen Sexualtäter fest

Nach der Vergewaltigung einer 18-jährigen Frau konnte der mutmaßliche Täter wenige Stunden später durch ein Sondereinsatzkommando festgenommen werden. Nach den Ermittlungen soll der 22-jährige Mann die Frau in seine Wohnung gelockt haben. Dort soll er die bedroht haben, um sie zu vergewaltigen. Der Frau gelang es, zu fliehen. Sie erstattete direkt Anzeige. Daraufhin konnte ein Sondereinsatzkommando der Polizei in die Wohnung des Mannes stürmen und ihn dort festnehmen.

Es wird der Erlass eines Haftbefehls geprüft.

( Quelle: Berliner Morgenpost online vom 21.03.2012 )

Autor des Beitrags ist Rechtsanwalt & Strafverteidiger Dr. Böttner, Anwaltskanzlei aus Hamburg und Neumünster. Weitere Gerichtsentscheidungen und allgemeine Informationen zum Strafrecht und der Strafverteidigung finden Sie auf der Kanzlei-Homepage.

Ähnliche Beiträge: Vergewaltigung auf öffentlicher Toilette Die Polizei ermittelt gegen einen jungen Mann wegen des Verdachts der sexuellen Nötigung und der Vergewaltigung. Nach den bisherigen Ermittlungen soll der 21-Jährige seine 17-jährige Ex-Freundin zunächst in einem öffentlichen Toilettenhäuschen eingesperrt haben. Anschließend soll er die junge Frau unter Androhung .. ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK