Haushaltswaren, Messer, Steakhouse…. und 1 Toter

Wenn Sie bisher glaubten, in Steakhäusern gehe es schon überraschend und unerwartet rabiat zu, als Sie die Wild Wild West Side Stories in dem eigentlich dem Arbeitsecht zuzuordnenen Blog-Fach von Mister Reuter lasen, irren Sie. In welchembis auf ein paar Diebstähle zumindest üblicherweise eher klein-, wenn überhaupt Kriminelles zu entdecken ist. Ich bin nach seinem jüngsten Faible für offenbar sonst weniger konsumierte TV-Sparten nicht sicher, ob sich das nicht ändern wird. (Ich kann mich des leisen Eindrucks einer angekitzelten Freude strafrechtlich raffiniert gehäkelter Drehbücher nicht ganz erwehren). Der Fernsehkonsum des Kollegen (wenn er nicht beim Bundestag und dortigen Ausschuss-Waren, pardon: Ausschuss-Sitzungen und Bundestag-Web-TV findet, was die telegene Fernbedienung ihm eben nicht , noch nicht, nicht zeitgerecht, einstellen will, schaltet um. Auf ZDF. [Fragen Sie mich jetzt nicht, wie es kommt, dass das eine so nahe neben dem anderen liegt ...das soll sein Geheimnis bleiben.] Das bekommt ihm und den sonst schon äusserst unterhaltsam gestrickten Blogbeiträgen mitnichten schlecht oder schlechter, sondern träufelt (jouuuu…… für mein makabres Gemüt gern) neuerdings jede Menge Blut in seine Posts. Wenn wir nicht aufpassen, verlieren wir Mister Reuter allerdings womöglich noch ganz und gar an das Strafrecht. Das bekäme dem Rechtsgebiet nicht schlecht. Aber für das sonst ohne ihn viel zu wenig amüsante Arbeitsrecht mag ich das mitnichten zu Ende denken. Immerhin: Er muss ein bisschen Blut geleckt haben. Durch das Ende einer Nacht. Eine Nacht, die in der Tat und beim Versuch ihrer Aufklärung und gerichtlichen Verurteilung spannend inszeniert war, zudem gewürzt mit einigen medienbekannten Fällen anspielerisch verflochten, wenn auch nicht ohne Kritik zu verdienen (sie verzichtete mit Ausnahme eines einzigen Satzes auf jegliche wahrnehmbare Beteiligung der Staatsanwaltschaft an der Verhandlung) ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK