Jura-Apps für Nichtjuristen: Ein Blick in die Zukunft (Teil 2)

Während ich im ersten Teil dieses Beitrags einen generellen Blick in die Zukunft juristischer Apps für Nichtjuristen geworfen habe, geht es heute um ein konkretes Beispiel, wie diese Zukunft aussehen könnte.

Fluggastrechte und eine Menge Ausgleichsansprüche

Eher zufällig bin ich vor einigen Tagen[1] über die EU-Fluggastrechte-Verordnung[2] gestolpert. Sie enthält in ihrem Art. 7 einen Ausgleichsanspruch, den Passagiere gegen Luftfahrtunternehmen geltend machen können, wenn ein Flug mehr als drei Stunden verspätet ist[3], annulliert wurde oder wenn ihnen die Beförderung verweigert wurde. Der Anspruch besteht für alle Flüge, die innerhalb der EU beginnen und für alle Flüge, die von einer EU-Fluggesellschaft durchgeführt werden und innerhalb der EU enden. Bei Kurzstreckenflügen gibt es 250 Euro, bei Mittelstreckenflügen 400 Euro und bei Langstreckenflügen 600 Euro. Es gibt noch ein paar Ausnahmen und Gegenausnahmen, aber im Prinzip war es das.

Auch wenn sich diese Ausgleichszahlungen zunächst nach nicht viel Geld anhören, steckt ein großer Markt dahinter. Geht man mit einer 2010 im Auftrag der Europäischen Kommission erstellten Studie[4] von jährlich 22 Millionen Flugreisen aus, die unter die Fluggastrechte-Verordnung fallen und wegen einer Verspätung bzw. wegen eines Ausfalls Ansprüche auf Ausgleichszahlungen begründen, ergibt dies einen europaweiten Markt mit einem Volumen von zwischen 5,5 Mrd. Euro und 13,2 Mrd. Euro pro Jahr[5]. Natürlich sind diese Zahlen mit einiger Vorsicht zu betrachten, sehr viel Geld ist es aber so oder so.

In der Praxis dürfte nur ein Bruchteil dieser Forderungen tatsächlich geltend gemacht werden und wiederum nur ein Bruchteil der geltend gemachten Forderungen befriedigt werden: Fluggesellschaften sind Berichten zufolge[6] nicht besonders darum bemüht, Ansprüche auf Ausgleichszahlungen ohne weiteres zu befriedigen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK