Rezension Zivilrecht: Straßenverkehrsrecht

Burmann / Heß / Jahnke / Janker,Straßenverkehrsrecht, 22.Auflage, C.H. Beck 2012 Von RA Sebastian Gutt,Helmstedt Zwei Jahre sind seit der Vorauflage vergangen. DieGerichte und der Gesetzgeber sind in der Zwischenzeit nicht untätig geblieben.Die Autoren haben dies in der vorliegenden Neuauflage berücksichtigt und in dieKommentierungen miteingearbeitet. Rechtsprechung und Literatur befinden sichauf dem Stand Oktober 2011. Das Autorenteam besteht aus absoluten Experten aufdem Gebiet des Verkehrsrechts. Burmann und Heß sind Rechtsanwältein einer großen Sozietät, deren Schwerpunkt im Verkehrs- und Versicherungsrechtbesteht. Jahnke arbeitet für einen großen Versicherer in Münster und Jankerist Hochschullehrer in Berlin. Es ist nicht weit hergeholt, wenn man behauptet,die „geballte Kompetenz“ hätte sich in dem vorliegenden Kommentarzusammengefunden. Da die Autoren zu ¾ zudem aus Praktikern bestehen, ist dasWerk fast zwangsläufig sehr gut auf die Praxis zugeschnitten. Der Kommentarbietet eine gute und kompakte Erläuterung aller mit dem Verkehrsrecht zusammenhängendenGesetze. Kommentiert werden die StVO, das StVG, das StGB soweit es sich um dasVerkehrsstrafrecht handelt, auszugsweise die StPO, das Schadensersatzrecht desBGB sowie das Versicherungsrecht. Den umfangreichsten Teil der Kommentierung machtzweifelsfrei die von Burmann und Heß bearbeitete StVO aus – quasidie Ge- und Verbote des Straßenverkehrs. In einer Vielzahl von Fällen in derPraxis hat man es mit dem § 9 StVO zu tun ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK