Pfändung des Bankkontos umfasst Kontoauszüge

In einer erfreulichen, weil leider viel zu seltenen Entscheidung hat der BGH die Rechte der Gläubiger in der Zwangsvollstreckung gestärkt, interessanter Weise stammt die angegriffene Ausgangsentscheidung von meinen Heimatgerichten.

Was war passiert? Ein Gläubiger hatte gegen einen Schuldner einen Pfändungs- und Überweisungsbeschluss beantragt, um das Bankkonto zu pfänden. Dabei begehrte der Gläubiger auch die Vorlage der aktuellen Kontoauszüge des Schuldners. Das Amts- und das Landgericht Dresden lehnten ab.

Der BGH hingegen urteilte (BGH Beschluss vom 09.02 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK