Chance für Müller Brot?

Der vorläufige Insolvenzverwalter Hubert Ampferl hat heute Berichten zufolge Investoren-Angebote dem Gläubigerausschuss vorgelegt.

Offenbar gibt es nach wie vor zwei mögliche Kaufinteressenten, die an einer Übernahme des gesamten Betriebes interessiert sind. Die Zukunft der Bäckereikette, die in der vergangenen Woche erneut keine Genehmigung der Lebensmittelaufsicht erhalten hatte, um die Produktion wieder aufzunehmen, hängt davon ab, ob nicht nur das Filialnetz, sondern auch die Bäckerei selbst erhalten werden ka ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK