Vergewaltigung - - DAS Ende einer Nacht - „Einen Anwalt hat die Wahrheit nicht zu interessieren.“

Nein, es geht diesmal nicht um Romy Schneider und die in Jusristenkreisne hinreichend bekannten Persönlichkeitsrechte von Magda Schneider (152 gestrichene Worte etc. - für die an... Es geht um DAS Ende einer Nacht, um "Fernsehen für Erwachsene" zur besten Sendezeit (Prime time), am frühen Abend (Sommerzeit!). Ein Duell (eine Andeutung? eine Verschlüsselung? Das LG Mannheim war eh siehe Zitat unten - nicht dabei ;-)) - Honi soit qui ma y pense... Hier die Vorschußlorbeeren: Gerichtsthriller Fernsehen für Erwachsene 26.03.2012 00:00 Uhr Von Simone Schellhammer Duell vor Gericht. Anwältin Eva Hartmann (Ina Weisse, li., mit Barbara Auer) verteidigt einen reichen Unternehmer, der seine Frau vergewaltigt haben soll. „Einen Anwalt hat die Wahrheit nicht zu interessieren.“: Regisseur Matti Geschonneck hat wieder mal einen großartigen Film gedreht. "Tatsächlich gelingt es der Verteidigerin, alle Anklagepunkte so zu entkräften, dass sie eine vorläufige Haftentlassung ihres Mandanten erwirkt. Doch damit beginnt sowohl für sie als auch für den Zuschauer eine Achterbahnfahrt. Aus dem fiesen Schmierlapp wird kurz ein bedauernswertes Opfer, dann wieder ein brutales Schwein. Nichts ist mehr sicher und der Unterschied zwischen Recht und Gerechtigkeit wird auf höchst irritierende Weise deutlich.
„Einen Anwalt hat die Wahrheit nicht zu interessieren.“ Dieser Satz des Strafverteidigers und Bestsellerautors Ferdinand von Schirach stand gewissermaßen wie ein Motto über der Entstehung des ZDF-Films am Montagabend: „Das Ende einer Nacht“. Regisseur Matti Geschonneck („Duell in der Nacht“) und Drehbuchautor Magnus Vattrodt, die gerade mit einem Grimme-Preis für ihren famosen Beziehungsfilm „Liebesjahre“ ausgezeichnet wurden, haben sich bei ihren Recherchen das deutsche Gerichtssystem genau angesehen, sich mit Richtern und Strafverteidigern getroffen und diverse Prozesse in Wuppertal, Köln und Düsseldorf besucht ...
Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK