US Supreme Court hört Klagen gegen Obamas Gesundheitsreform

Von NORA MARKARD

Nur mit großer Mühe konnte US-Präsident Obama 2010 eines seiner größten Wahlversprechen durch den Congress bringen: Gesundheitsversorgung für alle. Nun liegt nun der Ball im Feld der Gerichte. Am 26.-28. März 2012 wird der US-amerikanische Supreme Court die Klagen gegen die Gesundheitsreform in mündlicher Verhandlung hören.

Freerider im Gesundheitssystem?

In den USA sind derzeit etwa 64 % der Bevölkerung privat versichert, 31 % haben eine staatlich geförderte (Zusatz-)Versicherung wie Medicare oder Medicaid. Die staatlichen Programme dienen aber nur der Absicherung besonders schutzbedürftiger Gruppen – 16 % der Bevölkerung sind überhaupt nicht krankenversichert, v.a. People of Color, Geringverdienende, junge Erwachsene und Ausländer_innen. In medizinischen Notfällen erhalten sie dennoch medizinische Versorgung; 2008 erhielten Nichtversicherte Leistungen im Wert von 116 Mio. USD. Über ein Dritten dieser Kosten bleibt ungedeckt, wie Families USA 2009 feststellte:

The uninsured paid for, on average, more than one-third (37 percent) of the total costs of the care they received out of their own pockets. Third-party sources, such as government programs and charities, paid for another 26 percent of that care. The remaining amount, approximately $42.7 billion in 2008, was unpaid and constituted uncompensated care.

Diese ungedeckten Kosten geben die Gesundheitsdienstleister an die privaten Versicherungen weiter, wo sie in Form von erhöhten Prämien auf die Versicherten umgelegt werden. Families USA ließ ausrechnen, was dies bedeutet:

On average, this translated into a surcharge of $368 for individual premiums and a surcharge of $1,017 for family premiums in 2008 due to uncompensated care.

Ein Freerider-Problem? Nur zum Teil: Viele fallen aus Medicare und Medicaid heraus, können sich aber eine private Versicherung schlicht nicht leisten, z.B ...

Zum vollständigen Artikel



Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK