Toulouser Killer zeigt Durchhaltevermögen

Mehr als 40 Stunden muss der Mann schon auf den Beinen sein, seit 28 Stunden wird seine Wohnung in einem Mietshaus im Osten von Toulouse von der Polizei belagert. In der Nacht haben die polizeilichen Eliteeinheiten mehrere Sprengsätze gezündet und dabei wohl die Tür der Wohnung und einige Fenster herausgerissen. Trotzdem gibt Mohammed Merah, so heißt der algerisch-stämmige mutmaßliche Serienmörder, der 7 Menschen auf dem Gewissen (so er ein solches haben sollte) hat, nicht auf und schießt auf Alles, was sich bewegt. Entgegen zwischenzeitlichen Meldungen hat die Polizei bislang wohl doch nicht versucht, die Wohnung zu stürmen. Vielmehr wird eine Zermürbungstaktik angewendet, um den 23-Jährigen zur Aufgabe zu bringen. Anderlautende Altersangaben wurden inzwischen korrigiert ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK