OVG Münster: Windkraftanlage in Solingen-Gräfrath

Die Windkraftanlage in Solingen-Gräfrath bleibt. Dies hat der 8. Senat des Oberverwaltungsgerichts mit am 20.3.2012 zugestelltem Beschluss entschieden.

Die Kläger hatten mit ihrer Klage vor dem Verwaltungsgericht geltend gemacht, die Errichtung der Windkraftanlage verstoße gegen Planungsrecht und beeinträchtige sie durch Lärm, Schattenwurf und eine erhöhte Brandgefahr; ferner gehe von der Anlage eine optisch bedrängende Wirkung aus. Das Verwaltungsgericht hat die Klage abgewiesen.

Das Oberverwaltungsgericht hat den hiergegen gerichteten Antrag der Kläger auf Zulassung der Berufung abgelehnt und damit das Urteil des Verwaltungsgerichts bestätigt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK