OLG Karlsruhe: Wer ein freiwilliges soziales Jahr macht, verfolgt seine Ausbildung nicht konsequent!

Grundsätzlichbleibt der Kindesunterhalt volljähriger Kinder auch dann erhalten, wenn sich indie Ausbildung entweder unverschuldete oder nicht allzu lange andauerndeUnterbrechungen einschleichen. So hatte der BGH (XII ZR 124/08 = NJW 2011, 226)zuletzt entschieden, dass der Anspruch auf Ausbildungsunterhalt erhaltenbleibt, wenn sich das Studium der Tochter wegen Schwangerschaft und Niederkunftum drei Jahre verzögert. Das OLG Karlsruhe(Beschluss vom 08.03.2012, Az. 2 WF 174/11) will dieses Prinzip aber nichtuneingeschränkt gelten lassen. Es stellt fest, dass der Unterhaltsanspruch nurin Pausen zwischen zwei Ausbildungsabschnitten weiter gezahlt werden muss,nicht aber in einer Übergangesphase zwischen einer Ausbildung und einemLebensabschnitt, der mit einer Ausbildung nichts zu tun hat. Das Gericht stellt(entgegen OLG Celle, Az ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK