Mitverschulden bei Autounfall: BGH zu Haftungskürzung bei Nichtanlegen des Sicherheitsgurtes

Ereignet sich ein Unfall auf einer Autobahn, so bleibt es oft nicht bei einem beschädigten Fahrzeug oder bei einer geschädigten Person. Durch erhöhte Geschwindigkeit und weitere Bedingungen, wie zum Beispiel die Lichtverhältnisse, kollidieren häufig mehrere Autos miteinander. Bei der nachträglichen Schuldfrage spielt die Anschnallpflicht eine große Rolle und wirkt sich darauf aus.

Der konkrete Sachverhalt

Eine Frau fuhr nachts auf der Autobahn. Dann aber verlor sie die Kontrolle, geriet ins Schleudern, geriet an die Mittelleitplanke und blieb an dieser stehen – auf der linken Fahrbahnseite. Was ihr zudem zum Verhängnis wurde, war eben diese nächtliche Dunkelheit. Ihr Unfallfahrzeug war unbeleuchtet, da es zum Stehen gekommen war ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK