Marine non calculat ?

Oigöntlüch liebe ich sie ja. Die Küstenwache. Und die 250. Folge ist mit vüüüül Prominenz in der Gastrollenbesetzung avisiert worden. Schön viel Dramaturgie gleich zum Beginn. Norge wird heimtückisch niedergetrickstreckt und tiefergelegt. Unter Wasser versteht sich. Mit einer explosiven Ladung versehen, die um 10 Uhr hochgehen soll. Wie man exakt um 09.20 Uhr die Besatzung der Albatros Zwo per Mail wissen lässt. Zusammen mit der genauen Positionsangabe, wo Norge zu finden wäre. Aber nicht zu retten. Denn das wäre nur bei Gewinnen des Wettlaufs gegen die Zeit machbar. Mit dem Rechnen und / oder der Zeit und dem Tempo hat man’s diesmal aber bei der Küstenwache nicht. Wir rechnen mal mit. [Und sind bissi beleidigt. Also unsere Logik ist es, die deswegen auch meutert. Jaha! Meutert! Seegerichtsbarkeit hin oder her ] Also:

Wieviel Zeit bleibt bis 10 Uhr: 40 Minuten.

Auf Frage Ehlers nach der Zeit, die es die Albatros Zwo (diesen sonst so rasanten Flitzer auf der Ostsee) kostet, um die Position zu erreichen: 90 Minuten. *uopsschluck*…..tragische Mienen bei der Besatzung, Entscheidungsstärke bei Kapitän Ehlers. Fordern Sie den Heli an!

Auftritt Heli. Dramaturgisch spannend lang- aus Hangar herausgezogen.

Heli kommt. Sammelt Ehlers an der Seilwinde von der Albatros geerntet ein und an Bord des Heli Ehlers: “Wir haben nur 28 Minuten”.

Heli-Pilot (Frauenherzen lachen, Wayne, der Carpendale unter dem Helm) antwortet: “Bordcomputer sagt 30 Minuten. Jiiiiihaaaaaa”…..(Der Gaul spurtet,äh…der Heli startet seinen Ritt……..Heli huiiiii).

Heli wirft Ehlers rechtzeitig ab. Naja ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK