Erstattungsfähigkeit der Kosten eines Privatgutachtens

Die Kosten eines Privatgutachtens können auch dann erstattungsfähig sein, wenn sich das Gutachten im Nachhinein in einem Verfahren nicht auf die Entscheidung ausgewirkt hat. Dies hat der BGH in seinem Beschluss vom 20.12.2011 (Az. VI ZB 17/11) festgestellt. Die Leitsätze lauten wie folgt:
a) Die Beurteilung der Erstattungsfähigkeit der Kosten für die Einholung eines P ...
Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK