Die Helsinki-Stiftung für Menschenrechte gegen die geplante Novellierung des Gesetzes über den Zoll

Das polnische Finanzministerium plant eine Erweiterung der Befugnisse der Zollbeamten. Diesen soll es möglich sein, personenbezogene Daten auch ohne das Einverständnis betreffender Person zu sammeln und zu verwerten, wenn dies dem Kampf gegen die Korruption dient. Die Vertreter der Helsinki-Stiftung sind der Meinung, die geplante Änderung verstoße gegen die Verfassung, hier insbesondere gegen die Art. 47 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK