Die Fahrt zur Arztpraxis als Pflegezeit

Wenn für den Weg vom Fahrzeug zur Arztpraxis ein Versicherter Hilfe durch eine Begleitperson benötigt, so kann auch die Zeit, die für die Fahrt zum Arzt benötigt wird und für die kein tatsächlicher Betreuungsaufwand besteht, als Pflegezeit zu berücksichtigen sein.

So die Entscheidung des Landessozialgerichts Rheinland-Pfalz in dem Fall einer Klägerin, die aufgrund ihrer Erkrankungen wegen einer bestehenden Sturzgefahr auf Hilfe angewiesen ist. Um von dem Fahrzeug zur Arztpraxis zu kommen, ist die Klägerin auf die pflegerische Hilfe ihres Ehemannes angewiesen. Die Klägerin begehrt die Berücksichigung der Fahrtzeit zur Arztpraxis beid der Feststellung des Pflegebedarf und der Eingruppierung in die Pflegstufe ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK